Willkommen bei der Schweizerischen Greina-Stiftung

Diese Temperaturen sind nicht normal!

Der Klimawandel macht sich auch in der Schweiz immer stärker bemerkbar. An verschiedenen Orten wurden neue Mai-Temperaturrekorde gemessen. Entweder, weil es der heisseste Tag seit Messbeginn war oder noch nie so früh so hohe Temperaturen gemessen wurden. Dazu verdoppelte sich die Zahl der Sommertage mit über 25 Grad seit Messbeginn in vielen Orten der Schweiz. Die Messungen bestätigen: der Trend bei den Hitzetagen mit 30 Grad ist klar. Das stellt unsere Gewässer vor unlösbare Herausforderungen.

Diese Temperaturen sind nicht normal!

Der Klimawandel macht sich auch in der Schweiz immer stärker bemerkbar. An verschiedenen Orten wurden neue Mai-Temperaturrekorde gemessen. Entweder, weil es der heisseste Tag seit Messbeginn war oder noch nie so früh so hohe Temperaturen gemessen wurden. Dazu verdoppelte sich die Zahl der Sommertage mit über 25 Grad seit Messbeginn in vielen Orten der Schweiz. Die Messungen bestätigen: der Trend bei Hitzetagen mit 30 Grad und mehr ist klar. Das stellt unsere Gewässer vor unlösbare Herausforderungen.

Klima, Biodiversität un Energieversorgung

Nur wer Zusammenhänge erkennt und versteht, kann Massnahmen erlassen, welche eine klimaschonende Energieversorgung sichern und unsere Lebensgrundlage, die Biodiversität langfristig erhalten. Die Folgen des Klimawandels sind bereits sichtbar. Das Wohl der Menschen und des Planeten sind gefährdet.

"Tiefe Mieten dank Solarstrom" - dies titelte der Sonntagsblick am vergangenen Sonntag, den 22. Mai 2022. Der Artikel setzt sich mit der Geschichte der Wasserkraft auseinander, und welche andere Möglichkeiten es gäbe, die Schweiz mit genug Energie zu versorgen. Wenn das Solarstrom Potential voll ausgeschöpft würde, könnten unzählige Flüsse wieder Wasser führen und dadurch die Biodiversität wieder aufleben. Im PDF frei zum Download.

Winterstromlücke, AKW's und Biodversität

Die angeblich drohende Winterstromlücke macht seit geraumer Zeit Schlagzeilen. Bundesrätin Sommaruga präsentierte unlängst die Ergebnisse des runden Tisches Wasserkraft. Verschiedene Akteure einigten sich auf eine Liste potenzieller Wasserkraftprojekte.